Haben Sie
Fragen an mich?

Bei Fragen und Anliegen können Sie sich jederzeit an Landesrätin Birgit Gerstorfer wenden.

Frage stellen

Frauenpolitische Strategie 2030

„Mit einem zukunftsorientierten frauenpolitischen Programm „Frauen.Leben 4.0 – Frauenstrategie für Oberösterreich 2030“ sorge ich für verbindliche und langfriste Ziele. Ich will, dass Frauen und Männer in Oberösterreich die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben. Es geht nicht darum, jemanden schlechter zustellen, im Gegenteil: Die gesamte Gesellschaft profitiert von mehr Geschlechtergerechtigkeit. Gleichstellungspolitik ist umso wirksamer, je besser abgestimmt die gesellschaftlich Verantwortlichen vorgehen. Es ist ein klares politisches Zeichen, dass die zukünftige Frauenlandesrätin und ich die Frauenstrategie für Oberösterreich gemeinsam vorantreiben werden“, betont die Birgit Gerstorfer.  

 

Gerstorfer schafft überparteiliche Plattform für Frauenpolitik

In der Frauenpolitik des Landes OÖ hat sich in den letzten Jahren einiges getan, es gibt aber noch viel zu tun. Es braucht eine gemeinsame überparteiliche politische Agenda für die Frauen in Oberösterreich. Der Startschuss ist gefallen, das Zukunftsforum Frauen.Leben 4.0 im November vergangenen Jahres war die Auftaktveranstaltung, um engagierte Frauen zur Mitarbeit an einem neuen frauenpolitischen Programm für Oberösterreich zu begeistern. Auf wissenschaftlicher Basis durch statistische Erhebungen, Umfragen und Ist-Stands Analysen sowie im Zuge von Workshops, Fachdiskussionen und regionalen Veranstaltungen, wird das Frauenleben in Oberösterreich in seiner ganzen Vielfalt erfasst. Die Projektleitung übernimmt Dipl. Päd.in Beate Zechmeister, die Leiterin des Frauenreferates des Landes OÖ. Das Projekt wird unter anderen begleitet von Dr.in Gerlinde Stöbich von der BV`M Gmbh sowie der Johannes Keppler Universität (JKU) Linz.  

„Die Mitarbeit am frauenpolitischen Programm steht allen interessierten Frauen in regionalen Workshops offen. Mein Ziel ist es, dass die Arbeiten am Programm parteiübergreifend und regional aufgesetzt werden. Damit ist die langfristige Verankerung in der oberösterreichischen Landes- und Regionalpolitik sichergestellt“, so Frauen-Landesrätin Birgit Gerstorfer.  

Der nächste Workshop im Rahmen der o.g. Frauenstrategie findet am 4. April 2017 um 15:00 Uhr im Ursulinenhof (Presseclub Konferenzraum  A+B) mit den Netzwerkpartnerinnen AK OÖ, AMS OÖ, Frauensprecherinnen aller im Oö. Landtag vertretenen Parteien, Frau in der Wirtschaft OÖ,  Gemeindebund OÖ, Städtebund OÖ, WKO OÖ, IV OÖ, JKU Institut für Frauen und Geschlechtermanagement bzw. Gender u. Diversity Management, den Landesschulrat für OÖ,  ÖGB OÖ, und Vertreter/innen verschiedener Abteilungen des Landes OÖ statt.  

Die weiteren Workshops in den Regionen für alle interessierten Frauen in Oberösterreich finden im Zeitraum von Mai bis Juli 2017 in verschiedenen Regionen in Oberösterreich statt. Die Termine werden in den regionalen Medien und auch auf der Homepage sowie auf der Facebookseite des Frauenreferates des Landes OÖ demnächst veröffentlicht. 

Ein erster Entwurf des Endberichtes der Frauenstrategie „Frauen.Leben.4.0 – Frauenstrategie für Oberösterreich 2030“ wird beim Zukunftsforum des Frauenreferates des Landes OÖ Ende Oktober 2017 vorliegen. Dort wird sie allen interessierten Frauen und Männern präsentiert und es gibt hier nochmals die Möglichkeit sich einzubringen. Ende des Jahres 2017 soll die Frauenstrategie auf landespolitischer Ebene beschlossen werden.  

"Das Programm dient als strategischer Leitfaden und als Steuerungsinstrument und soll die Kräfte der oberösterreichischen Politikerinnen und Politiker, Sozialpartnerinnen bzw. Sozialpartner und Netzwerkpartnerinnen sowie Netzwerkpartner und aller interessierter Frauen, die mitarbeiten wollen in Oberösterreich bündeln – ein gemeinsamer Schulterschluss für die Frauenpolitik in Oberösterreich. Damit konnte ich trotz des anstehenden Ressortwechsels ein Projekt verankern, dass die Frauenpolitik in Oberösterreich langfristig prägen wird“, so Frauen-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Zukunftsforum 2016: Frauen.Leben.4.0

Als Frauen-Landesrätin verfolgt Birgit Gerstorfer das übergeordnete Ziel gleichberechtigte und gleichwertige Lebens- und Arbeitschancen für Frauen und Männer in Oberösterreich zu realisieren. Das heurige Zukunftsforum dient als Auftaktveranstaltung, um die Arbeit an einem überparteilich getragenen frauenpolitischen Programm für Oberösterreich zu beginnen. Mit dem frauenpolitischen Programm will Frauen-Landesrätin Birgit Gerstorfer verbindliche und langfristige politische Leitschiene für die Realisierung gleicher Lebens- und Arbeitschancen zwischen den Geschlechtern legen und möglichst viele Interessierte einbinden.

FRAUEN.LEBEN. 4.0

Das Zukunftsforum OÖ hat sich in den vergangenen Jahren als Diskussionsplattform in der Frauenpolitik etabliert. Für das bereits sechste Zukunftsforum konnten das Frauenreferat Herrn Prof. Mag. Peter Zellmann, Leiter des Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung in Wien gewinnen, der zum Thema "Die Arbeitswelten der Zukunft mit speziellem Fokus auf das Zeitalter der Frauen!" referieren wird.

Die bekannte Bestsellerautorin Vea Kaiser wird mit ihrer außergewöhnlichen und sympathischen Persönlichkeit Anstöße dazu geben, über die Welt von morgen nachzudenken.

Durch den Abend begleitet die Chefredakteurin des Magazins "Welt der Frau", Dr.in Christine Haiden.

Rückschau

Weiterlesen