Altenbetreuung und Pflege

Glücklicherweise steigt die Lebenserwartung der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher von Jahr zu Jahr an. Viele Menschen können heute – dank guter medizinischer Versorgung, einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und sportlicher Aktivität viel länger gesund und mobil am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Nach einem Leben harter Arbeit steht der älteren Generation ein Altern in Würde und Eigenständigkeit zu. Deswegen wurde in Oberösterreich seit den 1990er Jahren massiv in den Ausbau der Altenbetreuungsplätze und in die Versorgungsqualität investiert. Daneben wurden gesetzliche Regelungen geschaffen, welche die Bereitstellung der Angebote an Pflegeleistungen und Betreuungsdiensten regeln und klare Qualitätsstandards vorgeben. Derzeit verfügt das Land Oberösterreich über rund 12.500 Plätze in 137 Alten- und Pflegeheimen, die von den Sozialhilfeverbänden der Bezirke, von den Gemeinden, aber auch von privaten bzw. konfessionellen Trägern geführt werden.  

 

Alle Informationen zur Pflege auf einen Blick – www.pflegeinfo-ooe.at

In Oberösterreich gibt es eine Vielzahl an Unterstützungsmöglichkeiten für pflegebedürftige ältere Menschen sowie für deren Angehörige. Doch bis dato gab es keine Informationsplattform mit einer umfassenden, trägerübergreifenden Auflistung und Beschreibung aller zur Verfügung stehenden Angebote. Die derzeitige Suche auf verschiedensten Homepages kostet Zeit, die Pflegebedürftige und ihre Angehörigen oft nicht haben.  

Mit der neuen Informationsplattform www.pflegeinfo-ooe.at wurde eine Plattform geschaffen, welche Betroffenen ein rasches und einfaches Auffinden der für sie relevanten Informationen und Angebote bietet. Dabei sind die Themen in „Unterstützung in der Betreuung und Pflege“, „Unterstützung für pflegende Angehörige“ sowie „Finanzielles und Rechtliches“ unterteilt. Die Plattform beschreibt dabei nicht nur die jeweiligen Leistungen, sondern bietet auch Berechnungsmodelle, um z.B. den auf die eigene Situation zutreffenden Kostenbeitrag für einen mobilen Pflegedienst zu berechnen, oder um zu überprüfen, ob die Antragstellung auf Pflegegeld Sinn macht. Zudem werden die Kontaktdaten für die jeweils für den eigenen Wohnort zuständigen Angebote angeführt.