Sucht- und Alkoholberatung

In den Sucht- und Alkoholberatungsstellen werden Information, Beratung, (Nach-) Betreuung, Begleitung, therapeutische Intervention, zum Teil Psychotherapie sowie Krisenarbeit für Suchtgefährdete, Suchtkranke und deren Angehörige angeboten.

Anonym, vertraulich und kostenlos

Die Beratungsgespräche erfolgen vertraulich und sind ohne Krankenschein und anonym möglich. An die Suchtberatungsstellen können sich Menschen mit Alkoholproblemen und Problemen mit illegalen Drogen wenden. In niederschwelligen Suchteinrichtungen werden neben Beratung und Betreuung auch Möglichkeiten zur Deckung der Grundbedürfnisse und zur Pflege von sozialen Kontakten geboten. Einen hohen Stellenwert hat der gesundheitliche Aspekt wie z.B. die Infektionsprophylaxe durch Spritzentausch, basale medizinische Versorgung und ausreichende Informationen bezüglich safer use.

Die Kosten der Suchtberatung und Alkoholberatung werden vom Sozial-Ressort des Landes OÖ getragen.