Webseite von Birgit Gerstorfer

Herzlich Willkommen

Als Landesrätin für Soziales und Gemeinden stehe ich für eine Politik, die Mut macht. Sozialer Zusammenhalt und gleiche Chancen für alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Dafür setze ich mich ein. Mehr Informationen zu meinen Zuständigkeiten und Projekten finden Sie auf dieser Website. Wenn Sie weiterführende Fragen oder Anliegen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Ihre Birgit Gerstorfer

Aktuelle Informationen

Soziales

Neu ab September 2019: Pflege-Hotline 051 / 775 775

Ab 2. September gibt es in Oberösterreich eine Pflege-Hotline für alle Fragen rund um Pflege und Betreuung im Alter. Das flächendeckende Angebot richtet sich an pflegende und betreuende Angehörige und Personen, die sich frühzeitig über Pflege im Alter informieren möchten.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
26. Juli 2019
Weiterlesen
Soziales

Vorzeigemodelle der Demenzversorgung besichtigt

Immer mehr Menschen werden in den nächsten Jahren an Demenz erkranken. Die Gesellschaft wird immer älter, die Lebenserwartung steigt und damit auch die Anzahl der an Demenz – Alzheimer Betroffenen. Oberösterreich hat in der Demenzversorgung neue Wege eingeschlagen. Ziel der „Integrierten Versorgung Demenz OÖ“ ist es, die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen zu verbessern. Demenzerkrankungen sind aber auch eine große Herausforderung für das Pflegepersonal. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer in Kärnten zwei innovative Einrichtungen besucht, die sich auf die Betreuung Demenzerkrankter spezialisiert haben.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
18. Juli 2019
Weiterlesen
Soziales

Feierliche Eröffnung des Alten- und Pflegeheimes Peuerbach

Am Samstag, 6. Juli 2019 wurde das neue Alten- und Pflegeheim in Peuerbach feierlich von Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer eröffnet. Das Haus bietet 96 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause. Zusätzlich gibt es vier Kurzzeitpflegeplätze und eine integrative Tagesbetreuung. Der Baubeginn erfolgte im März 2017. Das Haus ging Ende Jänner 2019 in Betrieb.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
06. Juli 2019
Weiterlesen
Soziales

Neuer Ausbildungsweg zur Führungskraft im Gesundheits- und Sozialbereich

Die Bevölkerungsentwicklung, der rasante Fortschritt in Medizin, Pflege und Technik, das steigende Qualitätsbewusstsein in Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Seniorinnen und Senioren, in Langzeitpflege- und Betreuungseinrichtungen oder in den Mobilen Diensten, der wachsende Kostendruck und nicht zuletzt der steigende Anspruch von den zu Betreuenden und Pflegenden erfordern hoch qualifizierte und kompetente Führungskräfte, sowohl in den Heimleitungen als auch in den Leitungen des Pflegedienstes.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
27. Juni 2019
Weiterlesen
Soziales

Landesweite Offensive in der Pflegeausbildung, auch für Migrant/innen

Die Arbeit in einem Sozial- und Gesundheitsberuf ist nicht irgendein Job. Im Pflegebereich tätig zu sein, bedeutet große Verantwortung. Es geht ums Verstehen und Eingehen auf ältere Menschen oder Menschen mit Handicap, um Vertrauen zu schenken und zu bekommen. Ohne Zuwanderung würden die Pflege und das Gesundheitssystem nicht funktionieren. Erfolgsgeschichten wie jene von Frau Ruth, die aus dem Kongo stammt und als Altenpflegerin in Wels Fuß gefasst hat, zeigen, wie gut die Integration im Pflegebereich funktionieren kann und wie wichtig ihr Beitrag für die Gesellschaft und das Miteinander ist. 17 Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund. Viele von ihnen sind heute bereits wichtige Stützen vieler Wirtschaftsbereiche, gerade aber auch des Sozial- und Gesundheitssystems. Heute wollen wir appellieren, dass dieser Weg von noch mehr Betroffenen gegangen wird.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
26. Juni 2019
Weiterlesen
Soziales

600 Jugendliche aus ganz Oberösterreich mit Finanzführerschein ausgezeichnet

Schon junge Menschen, die noch nicht lange im Erwerbsleben stehen, haben oft so große finanzielle Schwierigkeiten, dass sie eine Schuldnerberatung aufsuchen. Die Gründe sind vielfältig und sehr häufig liegt die Ursache darin, dass Jugendliche ihre finanziellen Möglichkeiten überschätzen. Vor allem der Schritt in die finanzielle Eigenständigkeit überfordert viele. Der OÖ Finanzführerschein soll dem entgegenwirken. Jährlich absolvieren rund 3.300 Jugendliche fünf Module zur Finanzbildung.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
25. Juni 2019
Weiterlesen

Ich bin auch auf
Facebook!

Birgit Gerstorfer informiert Sie gerne auch auf Facebook über ihre aktuellen Themen und politischen Aktivitäten.

Zu meiner Facebook Seite

Haben Sie
Fragen an mich?

Bei Fragen und Anliegen können Sie sich jederzeit an Landesrätin Birgit Gerstorfer wenden.

Frage stellen

Immer informiert
bleiben! mit dem
Newsletter

Hier können Sie sich zum Newsletter von Birgit Gerstorfer anmelden.