Webseite von Birgit Gerstorfer

Herzlich Willkommen

Als Landesrätin für Soziales und Gemeinden stehe ich für eine Politik, die Mut macht. Sozialer Zusammenhalt und gleiche Chancen für alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Dafür setze ich mich ein. Mehr Informationen zu meinen Zuständigkeiten und Projekten finden Sie auf dieser Website. Wenn Sie weiterführende Fragen oder Anliegen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Ihre Birgit Gerstorfer

Aktuelle Informationen

Tierschutz
Foto: Ein Tier muss in die gesamte Familie passen Quelle: privat

Bitte keine tierischen Weihnachtgeschenke!

Oft wünschen sich Kinder ein Haustier als Spielgefährten. Auf vielen Wunschzetteln an das Christkind steht daher eine Katze, ein Meerschweinchen oder Hundewelpe. Die Freude über das tierische Präsent währt allerdings oft nicht lange. Alle Jahre wieder landen viele lebende Weihnachtsgeschenke kurz nach den Feiertagen im Tierheim, oder es werden verzweifelt neue Besitzer gesucht. „Ein Haustier ist keine Sache, sondern ein Lebewesen. Daher muss die Anschaffung wohlüberlegt sein“, appelliert Landesrätin Birgit Gerstorfer an die Vernunft.

Kategorie-Icon zur Kategorie Tierschutz
06. Dezember 2019
Weiterlesen
Soziales
Bildtext: Nicole Sonnleitner und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer präsentierten die neue „Youtoo-App“. Foto: Land OÖ/Denise Stinglmayr, Verwendung nur mit Quellenangabe

Neue App verkuppelt Freiwillige mit Organisationen

Seit mehr als 11 Jahren motiviert das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum (ULF) Menschen aller Altersgruppen, sich freiwillig zu engagieren und vermittelt Interessierte an fast 500 Einsatzstellen in ganz Oberösterreich. Mit ‚youtoo.help‘ bringt das ULF ab sofort auch per App Angebot und Nachfrage zusammen. Und das schnell, aktuell und übersichtlich!

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
02. Dezember 2019
Weiterlesen
Soziales
Foto: Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer präsentierte den Ausbauplan für die Jahre 2022 bis 2028. Quelle: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Ausbau von Angeboten für Menschen mit Beeinträchtigungen

„Das Land Oberösterreich ist mit steigenden Bedarfen an sozialen Dienstleistungen konfrontiert. Die demografische Entwicklung verstärkt diesen Trend zunehmend. Eine besondere Herausforderung sind ausreichend Angebote für Menschen mit Beeinträchtigungen. Zu diesen Angeboten zählen sämtliche Leistungen nach dem Oö. Chancengleichheitsgesetz (Oö. CHG). Vor allem bei Wohnplätzen und bei den mobilen Unterstützungsangeboten gibt es Wartelisten, die abgebaut werden müssen.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
02. Dezember 2019
Weiterlesen
Soziales
Foto: Kälteschutz-Hotline0732 / 77 67 67 – 560

Neue Kälteschutz-Hotline des Vereins B37

In Österreich sind 15.000 Menschen obdachlos. Oberösterreichweit wird die Zahl derer, die in Abbruchhäusern, unter Brücken oder in Parkanlagen schlafen, auf etwa 100 bis 150 geschätzt. In der kalten Jahreszeit sind diese Menschen besonders gefährdet. Kein Dach über dem Kopf zu haben, kann bei Temperaturen unter null Grad, das Leben kosten. Die Kälteschutz-Hotline des Sozialvereins B37 bietet daher Bürger/innen die Möglichkeit, per Telefon Hilfe anzufordern.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
29. November 2019
Weiterlesen
Kinder und Jugend
Foto: Landesrätin Birgit Gerstorfer und Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger mit Schüler/innen der BAfEP Linz Lederergasse Quelle: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Kinderrechte-Wanderausstellung

Ein Doppeljubiläum gibt es 2019 im Bereich der Kinderrechte zu feiern: "30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention" und "30 Jahre gesetzliches Gewaltverbot in der Erziehung in Österreich". Die Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ setzt aus diesem Anlass verstärkt auf Information über Kinderrechte.

Kategorie-Icon zur Kategorie Kinder und Jugend
26. November 2019
Weiterlesen
Frauen
Foto: Landesrätin Birgit Gerstorfer im Gespräch mit Ursula Walli (Geschäftsführerin Frauenhaus Innviertel) Quelle: Land OÖ

1,8 Millionen Euro für Ausbau von Frauenhäusern

In Oberösterreich gibt es aktuell fünf Frauenhäuser, je eines in Linz, Wels, Steyr, Ried und Vöcklabruck. Aufgrund der hohen Auslastung und der nicht mehr zeitgemäßen Wohnverhältnisse wird das Frauenhaus Innviertel mit Sitz in Ried im Innkreis an einem neuen Standort durch einen Neubau ersetzt. Auch das Frauenhaus Vöcklabruck wird aufgrund der hohen Auslastung um eine Wohnung, ein Büro sowie einen Kindertherapieraum und ein Kinderspielzimmer erweitert.

Kategorie-Icon zur Kategorie Frauen
25. November 2019
Weiterlesen

Ich bin auch auf
Facebook!

Birgit Gerstorfer informiert Sie gerne auch auf Facebook über ihre aktuellen Themen und politischen Aktivitäten.

Zu meiner Facebook Seite

Haben Sie
Fragen an mich?

Bei Fragen und Anliegen können Sie sich jederzeit an Landesrätin Birgit Gerstorfer wenden.

Frage stellen

Immer informiert
bleiben! mit dem
Newsletter

Hier können Sie sich zum Newsletter von Birgit Gerstorfer anmelden.