Aktuelles

Für welche Beiträge interessieren Sie sich?

Kinder und Jugend

Förderung für Schul-Workshops zur Gewaltprävention für Mädchen

Schläge, Drohungen, Beschimpfung oder sexuelle Belästigung - Gewalt hat viele Gesichter. Am häufigsten trifft sie Frauen und Mädchen in ihrem eigenen sozialen Umfeld - in der Familie, in der Beziehung oder in der Schule. Viele wissen nicht damit umzugehen. Aus diesem Grund bietet das Autonome Frauenzentrum, für Mädchen ab der 7. Schulstufe, Workshops zur Gewaltprävention an. An Schulen gab es dieses Angebot bisher nur in Linz. Nach einem Treffen mit Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer im Juli, stellt Bundesministerin Ines Stilling nun eine Förderung für zusätzliche Workshops in ganz Oberösterreich zur Verfügung.

Kategorie-Icon zur Kategorie Kinder und Jugend
20. September 2019
Weiterlesen
Soziales

1,2 Mio. Euro für den Ausbau von Tagesbetreuungsplätzen

Tagesbetreuungseinrichtungen haben sich als fixes Angebot bei der Betreuung und Pflege älterer Menschen etabliert. Derzeit stehen in Oberösterreich 666 Tagesbetreuungsplätze in 81 Einrichtungen zu Verfügung. Die Zahl der Plätze soll in den kommenden zwei Jahren um 120 erhöht werden. Daher fördert das Sozialressort des Landes OÖ die Errichtung bzw. den Ausbau zusätzlicher Plätze mit 1,2 Mio. Euro. „Die Tagesbetreuung ist ganz wichtig, um pflegende Angehörige maßgeblich zu entlasten. Wir forcieren daher den Ausbau“, sagt Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
17. September 2019
Weiterlesen
Soziales

21 Wohnplätze für Menschen mit Beeinträchtigung in Aigen-Schlägl

Die neue Wohneinrichtung im Aigen-Schlägl bietet 21 Menschen mit Behinderung und intensivem Betreuungs- oder Pflegebedarf ein neues Zuhause und wird vom ARCUS Sozialnetzwerk betrieben. In drei Wohngruppen werden die Kundinnen und Kunden vollbetreut. Am Montag, 9. September 2019, wurde das Haus von Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und zahlreichen Ehrengästen feierlich eröffnet.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
10. September 2019
Weiterlesen
Soziales

Integrative Beschäftigung - Mehr Chancen für Menschen mit Beeinträchtigung auf dem Arbeitsmarkt

1.214 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung sind im Jahr 2018 in Oberösterreich einer Beschäftigung in einem Betrieb nachgegangen. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2017. „Durch die Integration von Menschen mit Beeinträchtigung am Arbeitsmarkt entstehen Vorteile für den Einzelnen und die Betriebe. Ich verfolge das strategische Ziel, den Anteil an integrativen Beschäftigungsformen in den oberösterreichischen Unternehmen deutlich zu erhöhen. Dafür ist eine enge Zusammenarbeit mit den Unternehmerinnen und Unternehmern notwendig“, betont Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
10. September 2019
Weiterlesen
Soziales

Neu ab September 2019: Pflege-Hotline 051 / 775 775

Ab 2. September gibt es in Oberösterreich eine Pflege-Hotline für alle Fragen rund um Pflege und Betreuung im Alter. Das flächendeckende Angebot richtet sich an pflegende und betreuende Angehörige und Personen, die sich frühzeitig über Pflege im Alter informieren möchten.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
26. Juli 2019
Weiterlesen
Soziales

Vorzeigemodelle der Demenzversorgung besichtigt

Immer mehr Menschen werden in den nächsten Jahren an Demenz erkranken. Die Gesellschaft wird immer älter, die Lebenserwartung steigt und damit auch die Anzahl der an Demenz – Alzheimer Betroffenen. Oberösterreich hat in der Demenzversorgung neue Wege eingeschlagen. Ziel der „Integrierten Versorgung Demenz OÖ“ ist es, die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen zu verbessern. Demenzerkrankungen sind aber auch eine große Herausforderung für das Pflegepersonal. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer in Kärnten zwei innovative Einrichtungen besucht, die sich auf die Betreuung Demenzerkrankter spezialisiert haben.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
18. Juli 2019
Weiterlesen
Soziales

Feierliche Eröffnung des Alten- und Pflegeheimes Peuerbach

Am Samstag, 6. Juli 2019 wurde das neue Alten- und Pflegeheim in Peuerbach feierlich von Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer eröffnet. Das Haus bietet 96 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause. Zusätzlich gibt es vier Kurzzeitpflegeplätze und eine integrative Tagesbetreuung. Der Baubeginn erfolgte im März 2017. Das Haus ging Ende Jänner 2019 in Betrieb.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
06. Juli 2019
Weiterlesen
Soziales

Neuer Ausbildungsweg zur Führungskraft im Gesundheits- und Sozialbereich

Die Bevölkerungsentwicklung, der rasante Fortschritt in Medizin, Pflege und Technik, das steigende Qualitätsbewusstsein in Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Seniorinnen und Senioren, in Langzeitpflege- und Betreuungseinrichtungen oder in den Mobilen Diensten, der wachsende Kostendruck und nicht zuletzt der steigende Anspruch von den zu Betreuenden und Pflegenden erfordern hoch qualifizierte und kompetente Führungskräfte, sowohl in den Heimleitungen als auch in den Leitungen des Pflegedienstes.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
27. Juni 2019
Weiterlesen
Soziales

Landesweite Offensive in der Pflegeausbildung, auch für Migrant/innen

Die Arbeit in einem Sozial- und Gesundheitsberuf ist nicht irgendein Job. Im Pflegebereich tätig zu sein, bedeutet große Verantwortung. Es geht ums Verstehen und Eingehen auf ältere Menschen oder Menschen mit Handicap, um Vertrauen zu schenken und zu bekommen. Ohne Zuwanderung würden die Pflege und das Gesundheitssystem nicht funktionieren. Erfolgsgeschichten wie jene von Frau Ruth, die aus dem Kongo stammt und als Altenpflegerin in Wels Fuß gefasst hat, zeigen, wie gut die Integration im Pflegebereich funktionieren kann und wie wichtig ihr Beitrag für die Gesellschaft und das Miteinander ist. 17 Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund. Viele von ihnen sind heute bereits wichtige Stützen vieler Wirtschaftsbereiche, gerade aber auch des Sozial- und Gesundheitssystems. Heute wollen wir appellieren, dass dieser Weg von noch mehr Betroffenen gegangen wird.

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales
26. Juni 2019
Weiterlesen