Immer informiert
bleiben! mit dem
Newsletter

Hier können Sie sich zum Newsletter von Birgit Gerstorfer anmelden.

Aktuelles

Kategorie-Icon zur Kategorie Soziales

Kategorie: Soziales01. November 2019

Erfreuliche Zwischenbilanz für Lehrgang „Junge Pflege“

Der Bedarf an ausreichend qualifiziertem Personal für die Altenpflege und –betreuung steigt stark an. Bis 2025 werden bis zu 1.600 zusätzliche Vollzeitstellen in diesem Bereich zu besetzen sein. Deshalb ist es Ziel von Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, mehr junge Menschen für eine Pflegefachausbildung zu begeistern.

Dreijährige Ausbildung ist kostenlos

Mit dem Lehrgang „Junge Pflege“ ist es möglich, direkt nach der Pflichtschule eine Ausbildung mit einem Abschluss als Fach-Sozialbetreuer/in für Altenarbeit (FSB“A“) zu beginnen. Der gesamte Lehrgang dauert drei Jahre und beinhaltet 2.660 Stunden Theorie im Blocksystem und 1.200 Praxisstunden an jeweils fünf Schultagen pro Woche. Die Ausbildung ist kostenlos und speziell auf die Bedürfnisse und den Reifegrad der jungen Teilnehmer/innen zugeschnitten. Die Teilnehmer/innen schließen die Ausbildung mit 19 Jahren ab und sind unmittelbar danach befähigt, als FSB“A“ tätig zu werden. Durch die Beibehaltung des Abschlussalters ist außerdem sichergestellt, dass die Absolvent/innen wie bisher nicht vor dem 17. Lebensjahr am Pflegebett arbeiten.

„Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Fokus auf Theorie und Persönlichkeitsbildung. Die Prüfungsergebnisse zeigen, dass die Jugendlichen diese Ziele gut erreicht haben. Dass dieses Pilotprojekt ein Erfolg ist, bestätigen auch die zahlreichen Anfragen von Jugendlichen, Eltern und Lehrern für den nächsten geplanten Lehrgang im September 2020“, sagt Wilhelmine Steinbach-Mittermeir, Direktorin der Altenbetreuungsschule des Landes OÖ.

Link: www.altenbetreuungsschule.at/Absneu/